Häcker

Die Baustelle in Venne wächst und wächst und…

„Unser Sommerfest 2020 wollen wir auf dem neuen Werksgelände in Venne feiern“, zeigt sich Häckers geschäftsführender Gesellschafter Jochen Finkemeier zuversichtlich, dass das Mammutprojekt am neuen Standort planmäßig fertiggestellt wird. Ein Jahr nach Beginn der Baumaßnahmen im September 2018 wird nun ersichtlich, wie groß das Ganze wirklich wird.

Auf 215.000 Quadratmetern – einer Fläche von 22 Fußballfeldern – entsteht zurzeit "eine der modernsten Produktionsstätten für hochwertige Küchenmöbel". Allein für die Sohle des großen Hochregallagers wurden 8.400 m³ an Betongemisch und über 1.000.000 kg Bewehrungsstahl verarbeitet. Auf der Grundfläche des 30 Meter hohen Hochregallagers von 7.100 m² wirken selbst die Baufahrzeuge wie Miniaturausgaben. So berichtet Häcker. 90 Betonmischer waren täglich im Einsatz, um die 700 m³ pro Betonageabschnitt anzuliefern. Zukünftig werden hier über 57.621 Paletten mit Einbauteilen, Fronten, HS-Seiten und Korpussen Platz finden. Imposante Zahlen.

Der Neubau mit der offiziellen Bezeichnung Werk 5 bietet dann 450 neue Arbeitsplätze, um langfristig zusätzliche Kapazitäten im In- und Ausland auszuschöpfen. Bis März 2020 rechnet Dirk Krupka, Geschäftsführer Technik, mit dem Ende der Bauphase: „Wenn wir weiterhin so gut vorankommen wie in den vergangenen Monaten, steht der Zeitplanung nichts im Wege.“

Diese Seite teilen