HKT/Sedia

Firmensenior gestorben

Othmar Brandstötter, der seit mehr als 40 Jahren beim österreichischen Spezialisten für Küchentechnik HKT die Geschicke maßgeblich bestimmt hat, ist im Alter von 87 Jahren gestorben. „Ein großer Visionär und Paradeunternehmer“, wie das heutige Management ihn würdigt. Obgleich ein „Spätberufener“, gründete er vor 42 Jahren die Haus- und Küchentechnik Handels-GesmbH & Co KG in Linz und baute ein stabiles und führendes Unternehmen auf. In enger Kooperation mit Industrie und Handel erhielten mit dem gewachsenen spezifischen Know-how auch zunehmend Produkte den hkt-Stempel.

Im November 2004 übernahm das Unternehmen den deutschen Branchenkollegen Sedia und ist seither am gesamten deutschsprachigen Markt und im benachbarten Ausland tätig, wobei die Produktrange neben klassischem Küchenzubehör auch Spülen, Armaturen und Kochfeldabzügen unter der Eigenmarke hkt enthält. Bis zu seinem 80. Lebensjahr stand Othmar Brandstötter noch aktiv im Geschäft. Der Fortbestand ist bereits mit Sohn Andreas und den Enkeltöchtern Bettina und Linda gesichert.

Diese Seite teilen