Sadecc

Französische Küchenmesse erneut verschoben

Die Sadecc, die bereits vom April in den Juni verschoben war, findet nun vom 1. bis zum 4. Oktober 2021 auf dem Pariser Messegelände „Porte de Versailles“ statt. Die Messe wandert dann von der Halle 7.1 in die hochmoderne Halle 6, die im November 2019 eingeweiht wurde. Mit der Bestätigung dieser Termine hat das Organisationsteam unter der Leitung von Eglantyne Verriès dafür gesorgt, dass die Sadecc die erste Großveranstaltung für die Küchenbranche in Frankreich seit Ausbruch der Krise sein wird. Die Sadecc, die einzige französische Fachmesse, die sich ganz der Welt der Einbauküche widmet, wird mit diesem Termin eine ganz neue symbolische Bedeutung bekommen, denn sie ist damit laut Veranstalter bereits ein Pflichttermin.

Unter dem Motto „Richten Sie Ihre Zukunft ein“ soll die Sadecc vier Tage lang die Hauptakteure des Marktes und Tausende von Fachbesuchern in geselliger Runde versammeln, ohne dabei die hygienische Sicherheit zu vergessen, die nach wie vor sicherlich notwendig und legitim sein wird. Fachbesucher bekommen nach langen Monaten der Abstinenz die Chance, die Neuheiten aus allen Bereichen von Möbeln über Elektrogeräte, Ausstattung und Zubehör bis hin zu Software und Dienstleistungen zu entdecken, um ihr Angebot für den Endkonsumenten zu erneuern. Aber auch, um sich selbst fit zu machen für veränderte Marktanforderungen.

„Wir freuen uns, dass wir die Sadecc vom 1. bis 4. Oktober 2021 in der brandneuen Halle 6 des Pariser Messegeländes Porte de Versailles veranstalten können. Die Entscheidung, die Show noch einmal von Juni auf Oktober zu verschieben, fiel nicht leicht. Aber für uns steht im Vordergrund, unseren Ausstellern und Besuchern die besten Bedingungen zu bieten. Der Oktober ist ein besserer Zeitpunkt. Wir bereiten zudem ein angemesseness Programm vor, das wir in Kürze im Detail vorstellen werden“, sagt Eglantyne Verriès, Direktorin der Sadecc.

Diese Seite teilen