Gefu

Gravur-Aktion zugunsten der Hochwasser-Opfer

Die Hochwasserkatastrophe im Juli diesen Jahres ist noch lange nicht überstanden. Das sieht auch der Küchenwerkzeughersteller Gefu, der selbst im betroffenen Sauerland beheimatet ist. „Wir sind in der Region verwurzelt und unser unternehmerisches und soziales Engagement ist ein fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Das Sauerland und vor allem die betroffenen Menschen der Flutkatastrophe sind nach wie vor auf finanzielle Unterstützung und Spenden angewiesen und so wollen wir auch weiterhin unseren Beitrag leisten!“, so Rudolf Schillheim, Inhaber von Gefu.

Im Rahmen der EK LIVE Herbstmesse präsentierte sich Gefu aus diesem Grund mit einer besonderen Aktion. Innerhalb einer Sonderpräsentationsfläche im Messefoyer konnten Besucher Lunchboxen und Trinkflaschen live vor Ort mit ihrer individuellen Wunschgravur versehen lassen. Mit einer Spende von 5 € vom Verkaufspreis der neuen Lieblingsteile seiner Kunden spendet Gefu nun 1.500 € an Hochwasser-Betroffene. Bereits vor einigen Wochen spendeten die Mitarbeiter des Unternehmens 5.000 € in Form von Überstunden und Urlaubstagen. Eine Summe, die Gefu noch einmal verdoppelte, sodass damals schon insgesamt 10.000 € an Caritas Einrichtungen zur Hochwasserhilfe gespendet werden konnten.

„Das gesamte letzte Jahr hat uns immer wieder gelehrt, wie wichtig es ist, zusammenzuhalten und an einem Strang zu ziehen. Wir freuen uns, dass sich so viele Messebesucher an der Aktion beteiligt haben! Ein herzlicher Dank gilt auch der EK LIVE Messeorganisation, die die Präsentationfläche für diese Aktion zur Verfügung gestellt hat.“, erfreut sich Rudolf Schillheim an der Spendenbereitschaft der EK LIVE Herbstmesse und seiner Besucher.

Diese Seite teilen