VHK

Jan Kurth hat seine Arbeit aufgenommen

Geordneter Übergang: Seit 1. November hat Jan Kurth in der Verbändegemeinschaft der Möbelindustrie sein Büro bezogen. Zeitgleich übernimmt er die Geschäftsführung der jeweiligen Fach- und Regionalverbände als Nachfolger von Dr. Lucas Heumann, der sich zum 31. Januar 2020 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Bei dem Bundesfachverband der Polstermöbelindustrie (VdDP), dem Branchenverband VHK Westfalen-Lippe e.V. sowie dem Fachverband der Serienmöbelbetriebe des Handwerks wird Jan Kurth die Geschäfte gemeinsam mit Rechtsanwalt Klemens Brand führen, der in Herford die juristische Abteilung leitet. Vor diesem Hintergrund betreut Brand alle rechtlichen und tarifpolitischen Belange vorgenannter Organisationen. Kurth zeichnet seinerseits für alle anderen branchenzweigspezifischen Bereiche verantwortlich.

Bei den Bundesfachverbänden der Küchen- und der Wohnmöbelindustrie (VdDK  und VdDW) führt Jan Kurth die Geschäfte nach der Übergabephase ab 1. Februar 2020 allein. Er bleibt weiterhin Geschäftsführer beim Verband der Deutschen Möbelindustrie (Bad Honnef und Herford). Hintergrund dieser Personalveränderungen ist neben dem anstehenden Altersruhestand von Dr. Heumann die Veränderungen in der deutschen Möbelindustrie, die eine schlanke und effiziente Verbandsstruktur für die Zukunft verlangen.

Diese Seite teilen