Küchenwohntrends und möbel austria

Jede Menge Gesprächsstoff 

Seit gestern stehen die Türen wieder auf für das Salzburger Messedoppel Küchenwohntrends und Möbel Austria – das „Messehighlight im Süden“: Repräsentative Aussteller rund um Küche und Wohnen stellen ihre Neuheiten dem Fachhandel, Handwerk und Projektentwicklern aus Österreich und Umgebung vor. Daneben sorgen wiederum „Podium Events“ 2021 mit hochkarätigen Themen und Referenten für Wissenstransfer und Gesprächsstoff.

Den Auftakt machte bereits gestern „Die Walter Schweiger Story“ mit Tischler Walter Schweigerselbst. Eine Lebensgeschichte mit Höhen und Tiefen eines erfolgreichen Unternehmers, moderiert von Wohninsider-Chefredakteur Gerhard Habliczek. Der nachfolgende Vortrag „Gut im Bett – Fit in den Tag“ mit Helmut Hütter(Q-Schlafsystem) stellt den Schlaf als komplexes Phänomen in den Mittelpunkt, von Schlafphasen und -positionen über elektromagnetische Störfelder und „Lichtverschmutzung“ bis hin zu sinnvoll verwendeten Holzarten für Schlafsysteme. „Nachhaltigkeit“ war dagegen das Thema von Fena-Präsident Roman Eberharter, der über Chancen und Herausforderungen für die Möbelindustrie – darunter Kreislaufwirtschaft, Digitalisierung, Green Deal der EU und das Programm „Fit for 55“ sprach. Danach referierte Inge Hiebl(Hali) über „Klimaneutralität 2025 – geht das?“ im Büromöbelsektor.

Heute konzentrieren sich die „Podium Events“ auf das Marketing: wiederum mit Vorträgen von Helmut Hütter sowie von Thomas Kenyeri (Kesch Event & Promotion) unter dem besonderen Spotlight „Corona-Krise“ zur Automatisierung von Vertrieb und Marketing in der Küchen-, Wohn- und Einrichtungsbranche. Irene Gotas von der Flotho Werbeagentur hingegen weiß fundiert über Nachhaltigkeit als Verkaufsvorteil zu berichten – als Mitinitiatorin der Qualitätsgemeinschaft „grünergriff“.

Design Network-Mitbegründer Lorenz Kilga durchleuchtet danach das „Storytelling“. Auf den ersten Blick ein abstrakter Begriff aus dem Marketing, ist jedoch das Erzählen von glaubhaften Hintergrundgeschichten längst als Garant geschäftlicher Erfolge etabliert. Dies geht meist einfacher als vermutet und wird – nicht nur mit Blick auf soziale Medien – weiter an Bedeutung gewinnen. Zum Ende des zweiten „Podium Events“ entführt Bloggerin Yvonne Zahn dann alle Zuhörer auf eine inspirierende Reise zu Highlights und Trends der Branche. Sie zeigt neue Küchenkollektionen sowie die „must haves“ bei Elektrogeräten und Zubehör. Und genau jene Innovationen, die 2022 auf Fachhandel (und Verbraucher) zukommen.

Morgen, am letzten Messetag, wird es nochmals die spannenden „Bettgeschichten“ von Helmut Hütter sowie einen Vortrag von Thomas Kenyeri geben, diesmal über eine PWC & Gartner-Studie zum Unterschied persönlicher Kauf-Erlebnisse gegenüber Onlinekäufen. Und last but not least steht der akute Fachkräftemangel der Branche im Fokus: Mario Derntl(zukunft.lehre.österreich) betrachtet die Lage um das duale System, vergleicht dessen Stärken und Schwächen - mit anschließender Podiumsdiskussion.

Übrigens: Die "Podium Events" werden dieses Jahr auch für die Besucher der Onlineversion live übertragen.

Diese Seite teilen