Blanc & Fischer

Jetzt Edelstahl-Verarbeiter als gleichwertiges Familienmitglied

Nachdem der niederbayrische Edelstahlverarbeiter Kugel bereits seit 2012 als Tochterunternehmen der Blanco Professional-Gruppe agiert, hat jetzt die übergeordnete Blanc & Fischer Familienholding das Unternehmen übernommen. Mit der neuen Eigentümerstruktur sollen neue Wachstumsimpulse und Marktchancen eröffnet werden.

1954 gegründet, habe sich die Kugel Edelstahlverarbeitung GmbH mit ihren vier Geschäftseinheiten (Railway, Catering, Industrial, Medical) als Tochter der Blanco Professional-Gruppe in kürzester Zeit von der Manufaktur zum industriellen Fertigungsprofi entwickelt. Der Spezialist für komplexe und passgenaue Edelstahllösungen gehört mittlerweile zu den führenden Anbietern von Bordküchen in Zügen. In diesem anspruchsvollen Segment erfüllt Kugel höchste Komplexitäts- und Qualitätsanforderungen auf Basis internationaler Normen und kann als Referenzen auf den Eurostar, den Railjet der Österreichischen Bundesbahn, den ICE der Deutschen Bahn und das „Intercity Express Programme“ von Hitachi in England verweisen.

Blanco Professional und Kugel sind ab sofort also gleichwertige Schwesterunternehmen und damit voneinander unabhängiger, um sich den Märkten zu stellen. CEO Dr. Johannes Haupt erläutert dazu: „Mit dem Kauf durch die Blanc & Fischer Familienholding bekommt Kugel nun direkten Bezug zur Konzernführung und kann sich mit einer eigenen Geschäftsstrategie noch deutlicher vom Wettbewerbsumfeld absetzen.“

Blanco Professional mit Sitz in Oberderdingen ist übrigens seit Ende März zu 100 Prozent im Besitz der Blanc & Fischer Familienholding (bis dato hielt diese rund 70 Prozent der Anteile, der Rest war im Besitz einzelner Nachfahren des Gründers Heinrich Blanc). 

Diese Seite teilen