Alno

Kein Vergleich mit Jörg Deisel

Der Rechtsstreit zwischen Alno und Jörg Deisel geht in eine neue Runde. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende hat jetzt ein Vergleichsangebot abgelehnt, das vom Gericht Mitte Dezember 2011 vorgelegt wurde, berichtet die "Schwäbische Zeitung". Damit wird es keinen Vergleich zwischen den beiden Parteien geben. Das bedeutet, dass das Landgericht Düsseldorf nun entweder erneut in die Beweisaufnahme gehen oder ein Urteil fällen wird. Laut der Zeitung bedeutet ein Urteil jedoch nicht zwangsläufig das Ende des Verfahrens, weil ein Einspruch auf der nächst höheren Instanz möglich ist.

Diese Seite teilen