Messe KBC St. Petersburg

Mehr Exportchancen nach Russlands WTO-Beitritt

Niedrigere Zölle und insgesamt einen leichteren Zugang zum russischen Markt verspricht sich die deutsche Wirtschaft mit Blick auf den WTO-Beitritt Russlands. Spätestens Mitte Juni wird die Ratifizierung stattfinden. Genau der richtige Zeitpunkt, um als Unternehmen auf dem Markt Flagge zu zeigen. So lautet jetzt die Botschaft der Messe "Kitchen Bath Cubed" (KBC), die vom 7. bis 10. Juni erstmals in St. Petersburg eine Bühne für internationale Küchen- und Bad-Aussteller bereitstellt.

Wie viele Unternehmen bei der Premiere im Handels- und Ausstellungszentrum "Garden City" dabei sein werden, wissen die Organisatoren - die Berliner Firma IpeA unter Leitung von Alexandra und Thomas Stautmeister - noch nicht. Die Akquise läuft derzeit auf Hochtouren. Doch soll starkes Interesse von Seiten der deutschen und russischen Industrie sowie von Importfirmen bestehen und auch erste Buchungen seien zu verzeichnen. Aufgrund langjähriger Erfahrungen zum Beispiel beim Aufbau eines Möbelzentrums und der Zuliefermesse ZOW Moskau bietet die IpeA zudem weitreichende Hilfestellungen: Das "Rundum-Sorglos-Paket" umfasst je nach Bedarf die Zollunterstützung, Erstellung russischer Werbematerialien, die B2B-Kontaktanbahnung, Personalsuche oder Pressearbeit mit den Fachmedien.

Diese Seite teilen