Verband der Deutschen Möbelindustrie

Möbelindustrie unterstützt die „imm Spring Edition“

Die Entscheidung der Koelnmesse, die „imm cologne“ im kommenden Jahr als „imm Spring Edition“ über die Bühne gehen zu lassen, ist beim Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) als ideeller Träger auf große Zustimmung gestoßen. „Unsere Industrie steht hinter dem Beschluss der Koelnmesse, der ,imm cologne' einmalig einen neuen Termin zu geben und so nach zweijähriger Pause einen kräftigen Re-Start unserer wichtigsten Branchenschau zu ermöglichen“, sagt VDM-Präsident Elmar Duffner. „Wir sollten uns – nun bildlich gesprochen – alle das Deutschland-Trikot anziehen und für eine breite Präsenz der heimischen Hersteller auf unserer internationalen Leitmesse sorgen.“

Auch Markus Wiemann, geschäftsführender Gesellschafter der Oeseder Möbel-Industrie, macht auf die große Bedeutung internationalen Möbelmesse in Köln aufmerksam: „Die ,imm cologne' ist unser Aushängeschild schlechthin. In Köln haben wir die Gelegenheit, die Stärken von Möbeln ‚Made in Germany‘ herauszustellen – gegenüber dem heimischen Publikum, aber eben auch vor internationalen Gästen.“

Und Marc Greve, Geschäftsführer von Polipol, fügt hinzu: „Wir freuen uns auf die persönlichen Begegnungen und den Austausch in Köln. Die ,Spring Edition' bietet Ausstellern und Besuchern zudem die einmalige Chance, die ,imm cologne' im Frühsommer zu erleben und dabei die Vorzüge Kölns noch mehr zu genießen.“

Diese Seite teilen