Einrichtungshaus Schreiner/Alliance

Neubau nach Millionenschaden

Noch vor einem Jahr sah das Einrichtungshaus Schreiner im niederbayerischen Wallersdorf komplett anders aus als heute. Ein heftiger Regen hatte dazu geführt, dass über die Hälfte der 3.300 qm großen Ausstellungsfläche binnen kürzester Zeit unter Wasser stand. Auch der Verwaltungstrakt, inklusive Büros und EDV, fiel den Fluten zum Opfer. Der Schaden war immens. Doch Geschäftsführer Jochen Schreiner, der das Traditionshaus bereits in vierter Generation führt, nutzte die Krise als Chance und entschied sich für einen Neustart. „Jetzt wird komplett renoviert, wir machen das Möbelhaus noch schöner“, beschloss der 50-Jährige.

Innerhalb von zwei Wochen waren alle Entscheidungen und die Planung besiegelt .Parallel dazu gab sich das Alliance-Experten-Team in Wallersdorf rund um den Umbau die Klinke in die Hand. So war der Räumungsverkauf schnell organisiert und die Handwerker bestellt. Zur Eröffnung ein halbes Jahr später bedankte sich Jochen Schreiner bei dem gesamten Team. „Ohne diese professionelle Unterstützung hätten wir so ein großes Projekt in der kurzen Zeit nicht schaffen können“, freute sich Jochen Schreiner über das Projekt. Mit Erfolg, denn die Kunden sind begeistert, wie der agile Unternehmer, der auch im Marketing mit kurzweiligen Spots immer wieder neue Weg geht, betont. Das „Einrichtungshaus mit Herz“, wie er seinen Betrieb nennt, bietet heute auf über 5.000 qm ein Komplett-Sortiment des Alliance-Labels „Luxxea“ – für sämtliche Wohnwelten.

Diese Seite teilen