XXXLutz

Neue Gruppe wird durch strategische Zusammenarbeit in Frankreich die Nummer 1

Jetzt ist es entschieden: Conforama (ehemals Steinhoff) ist künftig ein Teil der WM Holding, die wiederum zu XXXLutz gehört. Konkret heißt es heute Nachmittag aus Wels, dass die WM Holding, die seit 2016 mit dem Investmentfonds CD&R in Frankreich zusammenarbeitet – im Rahmen einer 50/50-Partnerschaft – und seitdem gemeinsam den französischen Filialisten But betreibt, nun die Partnerschaft um Conforama Frankreich erweitert hat.

Folgende Fakten gibt die XXXLutz-Zentrale dazu bekannt. Mit einem Umsatz von über 2 Mrd. Euro und 163 Einrichtungshäusern ist Conforama die Nummer 2 am französischen Einrichtungsmarkt. But landet mit 302 Filialen und einem Umsatz von 2 Mrd. Euro auf Rang 3. Beide Ketten sollen auch künftig voneinander getrennt bleiben, mit eigenen Managementteams geführt werden und selbstständig am Markt auftreten. Gleichwohl führt diese „strategische Zusammenarbeit“, wie diese XXXLutz nennt, dazu, dass die neue Gruppe Ikea von der Spitze ablöst und in Frankreich die Nr. 1 wird. Ikea hatte im Geschäftsjahr 2018/19 erstmals die 3-Mrd.-Euro-Marke geknackt (+6,1 Prozent auf 3,003 Mrd. Euro).

Die geplante Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der französischen Wettbewerbsbehörde. Zum Kaufpreis oder Vertragsdetails wurden keine Angaben gemacht. Sicher ist jedoch, dass die Marktkonzentration damit wieder eine neue Dimension erreicht hat. Und der XXXLutz-Verband Giga entsprechend sein Volumen vergrößern kann.

Diese Seite teilen