Ameublements Thill/Alliance

Neuer Glanz zum 100. Geburtstag

Pünktlich zum 100-jährigen Bestehen hat Ameublements Thill in Hosingen, Luxemburg, seine Ausstellung auf den neuesten Stand gebracht. Inhaber Jemp Thill richtete die 4.000 qm große Fläche auf das Alliance-Konzepte „Home“ aus. „Durch die Neutralisierung werden die Marken gestärkt und als Eigenmarke wahrgenommen. So können wir uns deutlich von den Mitbewerbern absetzen“, unterstreicht der agile Geschäftsmann. „In der Vergangenheit haben die Kunden gern online Vergleiche eingeholt, dies wird jetzt nun schwieriger.“ Das Einrichtungshaus wurde dabei, mit tatkräftiger Unterstützung von Christiane Krüger (Alliance), komplett relauncht und auch mit allen verfügbaren Merchandising-Produkten bestückt. Bis ins kleinste Detail wurde alles gemäß der CI ausgeführt. Das kommt bei den Kunden an, weiß Thill. „Dank des neuen Designs wird unsere Ausstellung als jung und modern aufgenommen. Sowohl Stammkunden als auch neue Besucher nehmen die Veränderung sehr positiv wahr“, freut sich der Chef.

Aber auch der Bereich Küchen spielt in Hosingen eine wichtige Rolle. Entsprechend umfangreich wird dort die Handelsmarke „Prisma“ inszeniert. „Wir legen großen Wert auf eine kompetente Küchenabteilung, in der wir, neben 32 geplanten Küchen, auch ein einzigartiges Mustercenter installiert haben.“ Eine moderne Küchenplanung in 3D sowie die hauseigene Schreinerei und ein inhouse betriebenes Nähatelier runden die Serviceleistungen ab.

Neben dem Haus in Hosingen betreibt Jemp Thill auch Meubles Oestreicher in Marnach. Das Unternehmen hatte er 2012 übernommen. Beide Standorte liegen an der bekannten Eislécker Miwwelstrooss (Möbelstraße). Zusammen kommen die beiden Möbelhäuser auf 10.000 qm Ausstellungsfläche.

Diese Seite teilen