Team 7

Pilotpartner für Raumplanungs-App Metaroom by Amrax

Jetzt zieht künstliche Intelligenz (KI) immer mehr in die Raumplanung ein. Team 7 testet seit November in einem Pilotprojekt mit dem Salzburger DeepTech-Start-up Amrax die App Metaroom Beta, eine mehrfach patentierte digitale Komplettlösung in Echtzeit, die die Mitarbeiter in den Team 7-Filialen bei der Umsetzung ihrer Einrichtungsprojekte auf innovative Weise unterstützt.

Die App ermöglicht es, Kundenräume in wenigen Sekunden auf einem iPhone oder iPad zu digitalisieren. So können sich die Mitarbeiter auf das Wesentliche konzentrieren: die Gestaltung von Lebensräumen nach individuellen Kundenwünschen. Der Fokus liegt derzeit auf Wohnraumeinrichtungen mit Premium-Möbeln und Licht (noch ohne Küchen). Dafür stehen Schnittstellen zu SketchUp (Interior Planung), Relux und DiaLux (Licht Planung) zur Verfügung. Die Messung der Raumgeometrie liegt bei einer Genauigkeit von +/- 3 cm und dient einer Vorplanung für Tische, Sitzgruppen, Dekoration und Leuchtmitteln.

Dank der Metaroom App können Team 7-Kunden und -Mitarbeiter ab sofort ihre Maßbänder, Zollstöcke und elektronischen Messgeräte zur Seite legen. Mühsame Raumvermessungen und Zahlenfehler beim Aufmaß gehören der Vergangenheit an, was den Zeitaufwand und die Fehlerquellen deutlich minimiert. In nur wenigen Sekunden kann mit der App ein ganzer Raum auf dem iPhone oder iPad gescannt und ein maßstabsgetreues 3D-Modell erstellt werden. Der digitale Zwilling enthält neben den Raummaßen, Fenstern, Türen und Möbeln auch wichtige Informationen zu den Farben und Texturen des gescannten Raumes.

Metaroom by Amrax speichert das 3D-Modell mit Vorschau in der Bibliothek. Nachdem ein Raum gescannt wurde, kann dieser digitale Zwilling in gängigen CAD-Programmen geöffnet und direkt mit der Neugestaltung des Raumes begonnen werden. Sobald Team 7 ein Projekt fertiggestellt hat, kann es direkt in der App mit den Kunden geteilt und auf den Bildschirm gebracht werden. Anpassungswünsche lassen sich einfach und effizient umsetzen und dem Kunden schnell präsentieren. Das Ergebnis ist eine Win-Win-Situation: eine höhere Team 7-Kundenzufriedenheit durch den einfachen Workflow und eine Reduktion von Retouren oder Reklamationen.

„Die Digitalisierung ist ein wichtiger Trend, der unser Leben und Wirtschaften tagtäglich beeinflusst und verändert. Auch in der Möbelindustrie müssen wir die Automatisierung und Digitalisierung vorantreiben, um langfristig effizient und wettbewerbsfähig zu bleiben. Mit Amrax haben wir einen Partner gefunden, der uns als Pionier in ein neues Zeitalter der Möbelplanung führen wird", so Georg Emprechtinger, Geschäftsführender Inhaber Team 7 und Obmann der Österreichischen Möbelindustrie.

Auch Martin Huber, CEO von Amrax, freut sich über Team 7 als Partner. „Wir forschen und entwickeln im Bereich der Digitalisierung und Gestaltung von Räumen für die Einrichtungsbranche. Dabei nutzen wir mobile Geräte wie Smartphones und entwickeln Methoden der künstlichen Intelligenz, insbesondere des maschinellen Sehens. Unsere Entwicklungsergebnisse für digitales Raumverständnis, gekoppelt mit künstlicher Intelligenz, ermöglichen neue Interaktionen und zusätzliche Touchpoints mit Kunden. Wir freuen uns, mit Team 7 einen ersten Pilotkunden und einen nachhaltigen, innovativen Partner für den kollaborativen Austausch gefunden zu haben. Durch die hohe Qualität unserer Zusammenarbeit schaffen wir attraktive Lösungen und das Know-how der Zukunft."

Diese Seite teilen