Fagor Deutschland

Rekordergebnis geschrieben

Höchster Umsatz der Firmengeschichte: Fagor verzeichnet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012 ein Wachstum von 35 Prozent in Deutschland. Nach der Neuausrichtung unter der Leitung von Hermann Winter, Geschäftsführer der Fagor Hausgeräte GmbH (Foto), ist das in der Markenoffensive erreichte Ziel noch um einiges höher ausgefallen als erwartet wurde.

"Diese positive Entwicklung ist in erster Linie ein Beleg für das Vertrauen unserer Partner in die Marke und die Menschen die hinter Fagor in Deutschland stehen. Nun gilt es, dass uns entgegengebrachte Vertrauen zu erfüllen und den eingeschlagenen Weg fortzuführen", so Winter.

Grund für den enormen Umsatzanstieg sieht das Unternehmen im extremen Ausbau der Kundenstruktur. In den wichtigsten Vertriebskanälen konnte der Umsatz teilweise mehr als verdreifacht werden. Der Zuwachs konnte auch sowohl im Elektro- als auch beim Küchenhandel realisiert werden. Alleine im hochqualifizierten Absatzkanal der Küchenstudios lag das Wachstum bei 75 Prozent über Vorjahr.

Die nun geplanten Aktivitäten im laufenden Geschäftsjahr 2013 sollen vor allem die Marktbekanntheit von Fagor weiter forcieren. Bereits im Januar startete Fagor daher auch sein Engagement auf den Social Media Plattformen von Facebook und Twitter.

Speziell für den Fachhandel arbeiten Hermann Winter und sein Team an einem Relaunch des Aktivpartner-Konzeptes, das im Juni 2013 an der Start geht. Eckpfeiler dieses neuen Konzeptes sind Exklusivmodelle im Rahmen eines selektiven Vertriebskonzeptes mit 5-Jahres-Garantie einschließlich Verkaufsunterstützung und einer Ausstattung, die dem Fachhandel eine Alleinstellung ohne Vergleichbarkeit sichert.

Diese Seite teilen