Küchenwohntrends

Ruft Start-ups in die Münchner Zenith-Hallen – Bewerbung bis 17. Februar

Bereits über 90 Prozent der Anmeldungen von 2018 sind im Kasten! Dies meldet Trendfairs-Geschäftsführer Michael Rambach gegenüber moebelkultur.de für die kommende Küchenwohntrends München (5. und 6. Mai 2020). Damit sei der Buchungsstand zahlenmäßig besser als beim letzten Mal mit 150 Aussteller und Marken. Neben den bekannten und etablierten Firmen, darunter auch namhafte Rückkehrer, werden dabei auch Newcomer und junge Unternehmen für frische Impulse sorgen.

Wie angekündigt, wird die Küchenwohntrends im Rahmen der Fachmesse in den Zenith-Hallen auf einer Sonderfläche auch die Nachwuchs- und Innovationsförderung in den Fokus nehmen. Zehn Aussteller haben hier auf je 6 qm zu besonders günstigen Konditionen in dem neuen „Start-up Space“ die Gelegenheit, sich zu präsentieren.
Die Bewerbung läuft noch bis zum 17. Februar. Die Einreichung ist für die Teilnehmer kostenfrei, für die Ausstellung fällt ein vergünstigter Betrag in Höhe von 945 Euro (ohne MwSt) an. In Frage kommen junge Firmen mit Produkten, Technologien und Dienstleistungen aus der Küchen- und Wohnmöbelbranche, die mindestens mit einem Prototyp in München auftreten. Mit der Bewerbung ist zugleich die Chance für den Gewinn des neuen „Space Awards“ verbunden.

Die kompletten Bewerbungsunterlagen finden Sie unter kuechenwohntrends.de/aussteller/start-up-space/

Diese Seite teilen